Kinder als Lernbegleiter



Bei uns im freien Lernort ist jeder ein Teil des Ganzen. Jeder soll dem nächsten auf Augenhöhe begegnen. Keiner ist besser oder größer.

Was uns sehr am Herzen liegt ist der Respekt untereinander und vor allem was existiert. Gewissermaßen der kosmische Gedanke. Das sich jeder als Teil eines Ganzen fühlt und seine Verantwortung dementsprechend war nimmt.

Dazu gehören auch keine Kategorisierungen oder Vormachtstellungen in jeder Hinsicht. Das Loslassen alter Muster und Denkweisen spiel hierbei eine vorrangige Rolle. Jeder Tag ist eine Herausforderung und zugleich eine Chance um neue Erfahrungen zu sammeln und zu wachsen. Sei es bei Kindern, Eltern als auch bei den Lernbegleitern.

Das Lehren aus einer diktatorischen Haltung heraus ist längst veraltet und gehört schon längst in den Sondermüll. Wer das noch nicht erkannt hat, sollte einmal tief in die Augen der Kinder blicken und seine Beobachtungsgabe schärten. Es wachsen jetzt ganz andere Wesen heran als vor 15 Jahren, geschweige denn noch früher. Die Kinder haben sich ent-wickelt, was man aber von vielen Unterrichtsmethoden nicht behaupten kann. Die Kinder tragen alles in sich und haben von Natur aus ein gewaltiges Potential das Sie mitbringen.

Deshalb stehen bei uns im freien Lernort mitunter die Kinder vor den anderen Wissbegierigen und geben ihre Leidenschaft weiter. Bei einem ist dies ein Lerninhalt in Kunst, beim nächsten liegt das Interesse vorwiegend in Musik und beim nächsten in körperlicher Tätigkeit also Turnen. So werden bei uns die Kleinen & Großen zu Lehrenden und spüren was es heißt wertgeschätzt zu werden, Verantwortung zu übernehmen und wirklich ein Teil des Ganzen zu sein.



Wir lieben es, gemeinsam auf gleicher Ebene zu wirken. Jeder auf seine Weise!

Huam kemmen




Es bedarf, um eine ähnlich gebildete Seele zu begreifen, oft nur eines äußeren Zeichens, des rechten Blickes, des innigen Wortes, weil das Gleiche das Gleiche versteht.

Carl Ritter