Haare aufmöbeln bei uns im freien LERNORT



Redewendungen wie:



das Haar in der Suppe suchen. . .. . .

Haare auf den Zähnen haben . .. . .

etwas an den Haaren herbeiziehen .. . . .

auch ein Haar hat seinen Schatten. .. . .

mir stehen die Haare zu Berge. . . . . .

kein gutes haar an etwas oder jemandem lassen .. . . .

Haarspalterei .. . . .. .

mit Haut und Haaren .. . . .

eine haarige Angelegenheit .. . . .

um ein Haar .. . . .

etwas haarscharf oder um Haaresbreite verfehlen . . . . .

Haarspalterei betreiben .. .. .

etwas haarscharf beobachten. . . . .

sich an den eigenen Haaren / am eigenen Zopf aus dem Sumpf ziehen. . . . .

lange Haare, kurzer Sinn. . . . .



kennen wir alle und diese begleiten und prägen unser Leben. Neben dem sprachlichen Gebrauch finden die Haare bei uns ihre wahre Bestimmung in der Individualität, Kreativität, Harmonie, Leidenschaft, Einheit . . . . .





Einfach wunderbar was man mit seinen 2 Hände alles erschaffen kann.

Ganz zu schweigen in der SYMBIOSE & der EINHEIT mit dem freien, unendlichen GEIST.

👩 👨 🧑 👧 👦 🧒 👵 👨‍🦰 👩‍🦰 👩‍🦱 👸 👩‍🦳 👨‍🦳 🧔


Danke JANINA für dein wertvolles Können 🧡💜💛

Huam kemmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.